ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Hans-Günther Allers
1935


Hans-Günther Allers’ Kammermusikwerke werden im In- und Ausland mit großem Erfolg aufgeführt. In den USA gewann Hans-Günther Allers 1984 den ersten Preis beim Kompositions-Wettbewerb der International Horn Society für sein Trio op. 27 für Horn, Violine und Klavier. Im Jahr 1987 erhielt er die Auszeichnung „Honorable Mention“ für seine Fünf Intermezzi op. 40 für Hornquartett. Im Jahr 2010 wurde der gefragte Komponist mit weiteren Anerkennungen bedacht: Er erhielt den Preis des Kompositions-Wettbewerbs des Landesverbands Bayerischer Tonkünstler für sein Divertimento piccolo, op. 89 für drei Violinen. Es folgte der Preis für sein Capriccio, op. 102 für Sinfonieorchester vom Homburger Sinfonieorchester Saarbrücken. Im Oktober 2010 gewann Hans-Günther Allers mit seiner Komposition Sonatine op. 100 für Klarinette und Klavier den zweiten Preis des Harald-Genzmer-Kompositionswettbewerbs. Seit 1992 lebt er als freischaffender Komponist in Franken.