Kompositionswettbewerb zum Lutherjahr 2017



Downloads

» Wettbewerbsausschreibung
» Disposition der Orgel

„Ein feste Burg ist unser Gott“
- 500 Jahre Reformation - Internationaler Kompositionswettbewerb
zum Lutherjahr 2017 für Orgel solo

Schirmherr: Bischof Prof. Dr. Martin Hein, Kassel

Der Verlag Merseburger als einer der ältesten Verlage für Geistliche Musik schreibt zum Lutherjahr 2017 einen internationalen Kompositionswettbewerb aus. Mit einem musikalischen und theologischen Dialog will der Wettbewerb in besonderer Weise auf 500 Jahre Reformation Bezug nehmen und die Auseinandersetzung mit der Reformation in unserer Zeit befruchten.

Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker, Organistinnen und Organisten, Komponistinnen und Komponisten sind eingeladen, bis 31. Mai 2016 eine ca. 10-minütige Komposition für Orgel solo über das Reformationslied „Ein feste Burg ist unser Gott“ einzureichen.
Eine ökumenisch besetzte fünfköpfige Jury wird bis zum Sommer 2016 die Preisträger ermitteln.

Die prämierten Werke werden im Preisträgerkonzert uraufgeführt und im Merseburger Verlag verlegt. Zusätzlich werden folgende Geldpreise vergeben: 1. Preis: 600,00 €, 2. Preis: 300,00 €, 3. Preis: 200,00 €
Die Disposition der Bosch-Bornefeld Orgel in der Kirche St. Elisabeth kann beim Verlag angefordert werden (kontakt@merseburger.de).
Das Preisgeld des 1. Preises wird gestiftet von der Werner Bosch Orgelbau GmbH: http://bosch-orgelbau.com/

Jury:
Prof. Hans-Jürgen Kaiser, Domorganist am Hohen Dom zu Fulda
Uwe Maibaum, Landeskirchendirektor der Evangelischen Kirche von
Kurhessen-Waldeck, Marburg
Thomas Pieper, Regionalkantor Dekanat Kassel
Eckhard Manz, Kantor Martinskirche Kassel
Martin Forciniti, Kantor St. Familia, Lektor Merseburger Verlag, Kassel

Preisträgerkonzert
Die mit dem 1. bis 3. Preis dotierten Kompositionen werden am 15. Oktober 2016 in einem feierlichen Konzert in der Kirche St. Elisabeth uraufgeführt – auch als Zeichen der nachreformatorischen ökumenischen Verbundenheit. Der Umzug der Bosch-Bornefeld Orgel aus der evangelischen Martinskirche Kassel in die katholische Kirche St. Elisabeth unterstreicht dabei die ökumenische Dimension, unter deren Zeichen dieser Kompositionswettbewerb steht.